Stilsucht

Artikel mit dem Tag ‘Florian Kallus’

Industrial

Mit Industrial haben Florian Kallus und Sebastian Schneider die einfachen Formen alter Industrieleuchten mit neuen Materialien interpretiert. Ein hölzerner Kegel beherbergt die Technik und bietet den mundgeblasenen Glasschirmen Halt. Die Pendelleuchte gibt es in drei unterschiedlichen Formen, so lassen sich auch kleine Gruppen arrangieren. Link: Industrial Fotos: Kaschkasch | Copyright: Kaschkasch

Weiterlesen...

Konichiwa

Die ungewöhnliche Form dieser Tischleuchte lässt einen mindestens zweimal hinschauen. Die solide Stahlwalze wurde durch Hitze deformiert und dann mit der nötigen Technik versehen. Der simple Look ist dennoch überaus effektiv und wird durch die brilliante Einfarbigkeit unterstrichen. Link: Konichiwa Fotos: Kaschkasch | Copyright: Kaschkasch

Weiterlesen...

Höninger

Das schlichte, aber funktionale Design aus dem Skandinavien der 50er und 60er Jahre war die Gestaltungsgrundlage für Höninger. Dementsprechend geradlinig fallen der Esstisch und die passende Bank aus. Durch die konischen Beine und die überdimensionalen Schrauben bekommt der Entwurf von Kaschkasch die nötige Spannung. Link: Höninger Fotos: Kaschkasch | Copyright: Kaschkasch

Weiterlesen...

Hopper Boxes

Hopper Boxes sind eine Serie von runden Holzkisten in unterschiedlichen Höhen, die sich einfach und sicher aufeinander stapeln lassen. In den flachen Zylindern lassen sich diverse Kleinigkeiten aufbewahren, egal ob man diese oft oder eher selten benötigt. Durch die farbigen Finishes entstehen wunderbare kleine Türme, die für Ordnung sorgen. Link: Hopper Boxes Fotos: Kaschkasch | […]

Weiterlesen...

Tome

Die handwerkliche Präzision, mit der Tome gefertigt wird, sorgt dafür, dass die Übergänge zwischen den einzelnen Teilen nahezu nicht zu spüren sind, wenn man mit der Hand darüber streicht. Sichtbar sind sie lediglich, weil die Maserung des Holzes unterschiedlich ausfällt. Die Inspiration zu diesem Entwurf haben Florian Kallus und Sebastian Schneider ganz klar im skandinavischen […]

Weiterlesen...

Kalimero

Calimero aus Palermo, das schwarze Küken mit der halben Eierschale auf dem Kopf stand Pate für die Leuchte von Kaschkasch. Der Schirm von Kalimero wird mittels eines Magneten befestigt und lässt sich so in nahezu jeder Position über dem Leuchtmittel positionieren. Drei verschiedene Größen sind erhältlich, eine Standleuchte und zwei unterschiedlich große Tischleuchten. Link: Kalimero

Weiterlesen...

Anna Lena

Anna Lena lehnt sich einfach an die Wand und bietet dann ihre Dienste als Garderobe an. Die drei pulverbeschichteten Aluminiumrohre überschneiden sich alle in einem Punkt, und genau da kann der Entwurf von kaschkasch auch zerlegt werden. Link: Anna Lena

Weiterlesen...

Flachmann

Flachmann ist das erste eigene Produkt des Kölner Designshops Tøndel. Die beiden Designer Florian Kallus und Sebastian Schneider, gemeinsam treten sie unter dem Label kaschkasch auf, haben die Leuchte entworfen. Wie man den flachen Schirm arrangiert, steht dem Besitzer frei. Senkrecht nach unten hängend oder um 90° gekippt. Einfach und ziemlich chic. Link: Tøndel Link: […]

Weiterlesen...

Tamp & Lable

Tamp & Lable = Lamp & Table. Florian Kallus’ Kombination aus Schreibtisch und -leuchte lässt keine Fragen offen, wo die Lichtquelle platziert wird und welches Modell es denn sein soll. Der Arm der Leuchte läßt sich um 360° drehen und so bietet Tamp & Lable auch eine zusätzliche Lichtquelle neben dem Schreibtisch. Das Gestell aus […]

Weiterlesen...

Wahid

Betonmöbel haben aufgrund des Materials oft eine sehr kühle Ausstrahlung. Bei Wahid – einem offenen Betonkubus – hat Florian Kallus mit einer scheinbar einfachen, aber wirkungsvollen Idee, die perfekte Lösung gegen diese Kühle gefunden. Die Innenseiten des Kubus werden mit Holzfurnier versehen und damit es nicht langweilig wird, gibt es Wahid in allen denkbaren Farbkombinationen. […]

Weiterlesen...