Stilsucht

Artikel mit dem Tag ‘Bank’

Röshults Manhattan

Die Designerin Cornelia Norgren hat mit der Röshults Manhattan Serie eine spannende Alternative zu herkömmlichen Regalsystemen und Aufbewahrungsmöbeln geschaffen. Gerade Linien und kühle Materialien sorgen für einen modernen Look, der sich wunderbar mit vielen anderen Stilen kombinieren lässt. Vor allem der Betonsockel der Standmöbel, wie der Bank oder den verschiedenen Cabinets sorgt für eine coole Optik. […]

Weiterlesen...

Klemmbrett

Eine gute Idee kann man ruhig weiterentwickeln und auf weitere Produkte umsetzen. Manuel Welsky hat genau dass mit seinem bereits etablierten Entwurf Klemmbrett gemacht und so wird der bekannte Schreibtisch nun durch eine Sitzbank und einen Esstisch ergänzt. Das System bleibt so wunderbar simpel wie bisher. Die pulverbeschichteten Beine aus Stahl werden ganz ohne Werkzeug […]

Weiterlesen...

Y-System

Die Form der Beine gibt dem Y-System seinen Namen. Die Grundform der Beine wird mittels eines Lasers aus Stahlblech geschnitten und danach in Form gebogen. So lässt sich ein einheitlicher Look auf die einzelnen Objekte der Kollektion übertragen. Durch den simplen Aufbau und die einfachen Materialien sind die Produktionskosten überschaubar und das Y-System von Juhos […]

Weiterlesen...

Nannou

Nannou ist Couchtisch, Esstisch, Sitzbank, Bar und vielleicht sogar noch einiges mehr. Das ungewöhnliche Möbel von Yonder Magnetik besteht aus sechs Tischplatten, die unabhängig voneinander justiert werden können und so multifunktional nutzbar sind. Jede Tischplatte misst 60 x 50 cm, bietet also ausreichend Platz zum Sitzen, Essen und dergleichen. Link: Nannou Fotos: Yonder Magnetik | Copyright: Yonder […]

Weiterlesen...

Soft Wild Sofa

Soft Wild Sofa ist nicht darauf ausgelegt, sich gemütlich hinzusetzen. Der außergewöhnliche Entwurf von Benjamin Graindorge ist vielmehr ein Spiel mit Formen und Materialien, der Benutzer wird aufgefordert, sich dem Möbel anzupassen, um sich darauf wohlzufühlen. Man kann darauf sehr wohl eine bequeme Stellung finden, dazu bedarf es allerdings der Interaktion mit der unregelmäßig geformten Oberfläche. […]

Weiterlesen...

Pope Chair

Anlässlich der 21. apostolischen Reise von Papst Benedikt XVI. wurden 5.000 Bänke produziert, die als Sitzgelegenheit für die Teilnehmer der Heiligen Messe dienten. Der Schreinermeister Philipp Egenter baut diese Bänke nun zu seinem ganz eigenen Entwurf mit dem passenden Namen Pope Chair um. Das Möbel ist als Doppelsitzer, Einsitzer mit Beistelltisch oder Einsitzer mit angedocktem Tisch […]

Weiterlesen...

Multiple

Multiple ist ein verschieden verwendbares Möbel, dass aus einzelnen Birkenstäben besteht. Die Stäbe lassen sich ganz nach Belieben arrangieren, ein versteckt integriertes Magnetsystem macht es möglich. So kann man dem eigenen Spieltrieb freien Lauf und geometrische Formen oder stilisierte Bilder entstehen lassen. Link: Multiple Fotos: Raphael Charles | Copyright: Raphael Charles

Weiterlesen...

Light Bench

Mit Light Bench lassen sich wunderbare Stimmungen in Räumen erzeugen. Durch die voll dimmbare Beleuchtung des Stizmöbels lassen sich fantastische Effekte erzielen und die Einsatzmöglichkeiten sind ebenfalls umfangreich. So kann Pablo Pardos Leuchtobjekt als Tisch, als Display Plattform oder natürlich auch als Sitzmöbel verwendet werden. Link: Light Bench Fotos: Pablo Pardo | Copyright: Pablo Pardo

Weiterlesen...

Zieharsofika

Mit Zieharsofika geht Meike Harde neue Wege in der Welt der Polstermöbel. Die weichen Sitzflächen bestehen aus flachen Schaumstoffmatten, die durch dreidimensionale Anordnung in Form gebracht werden. Zum Halt der Konstruktion werden elastische Bänder verwendet, die gleichzeitig auch die Möglichkeit eröffnen, Magazine, Zeitungen oder technische Kleinigkeiten, wie Fernbedienungen, aufzubewahren. Link: Zieharsofika Fotos: Meike Harde | […]

Weiterlesen...

Tauber Cabinet

Das Tauber Cabinet besteht aus drei verschiedenen Einzelteilen, die vom Benutzer nach eigenen Vorstellungen miteinander arrangiert werden können. Der industriell anmutende Charakter des Möbels erinnert ganz bewusst an Lüftungsschächte. Die flexiblen Einsatzmöglichkeiten des Entwurfs von Sebastian Herkner lassen viel Freiraum, um den gebotenen Stauraum so zu nutzen, wie man ihn gerade benötigt. Bank, Box und […]

Weiterlesen...

Mango Bench

Die Sitzfläche aus dem Holz eines Mangobaums war früher Teil eines alten Kaminsimses und wurde mit einer CNC-Fräse in die entsprechende Form gebracht. Die filigrane Stahlstruktur ist das erste Stück einer kommenden Serie, die durch die Kombination von unterschiedlichen Materialien und Formen aufgeladen wird. Mango Bench ist ein elegantes Sitzmöbel, dass perfekt in Lobbies, Museen […]

Weiterlesen...

Hangover Benches

Jonas Edvard hat seinem Entwurf zusätzliche Nutzungsebenen verliehen und macht so aus einer scheinbar einfachen Sitzbank, ein multifunktional einsetzbares Möbel. Selbstverständlich kann man auf den Hangover Benches sitzen, außerdem kann man sie aber übereinander stapeln und als Regal nutzen. Sollte das nicht ausreichen, fungieren sie nebeneinander geschoben auch als Beistelltisch oder Couchtisch. Dabei wirken die Bänke […]

Weiterlesen...

XY

Im Grunde sind Bänke mit mehr als drei Sitzplätzen überaus unkommunikative Möbel. Veronika Gombert hat die klassische Bierbank aus ihrem bisherigen Image gerissen und mit dem Projekt XY zur Basis unendlicher Sitzlandschaften gemacht. In der Form von X und Y sind die einfachen Holzbänke mit ihren klappbaren Beinen plötzlich die perfekte Basis, um lebhafte Gespräche […]

Weiterlesen...

Methon

Methon ist zum sitzen, bepflanzen, befüllen, abstellen, stapeln und noch vielen weiteren Einsatzzwecken geeignet. Die Kuben von Simon Bolz sind “Made in Germany” und dank hochwertiger Materialien uneingeschränkt im Innen- und Außenbereich einsetzbar. Unterschiedliche Farben und Deckel lassen eine großes Feld an Möglichkeiten zur Individualisierung offen. Der geradlinige Minimalismus und die vielseitigen Arten der Nutzung […]

Weiterlesen...

Wipp

Wipp ist wie ein Puzzle konstruiert. Erst die fertig aufgebaute Schaukelbank ist wirklich stabil, weil alle Teile sinnvoll ineinander greifen, die nötige Statik erzeugen und miteinander interagieren. Wenn man dann zu zweit noch den richtigen Rhythmus findet, kann man auch schon losschaukeln. Link: Wipp Fotos: Anna Quentin | Copyright: Anna Quentin

Weiterlesen...

Rückwärts