Forest

Stilsucht

Forest

Viel muß man zum Forest Stuhl von Weishäupl eigentlich gar nicht sagen. Die Inspirationsquelle ist auf den ersten Blick erkennbar und weil man bei Weishäupl keine halben Sachen macht, gibt es das Sitzmöbel in verschiedenen Varianten und Farben. Eigentlich als Gartenmöbel konzipiert, macht sich Forest aber auch in geschlossenen Räumen ganz herovrragend.

Link > Weishäupl



5 Kommentare

    […] jetzt im Frühjahr, naturhungrig, für einen solch wunderbaren Blätterstuhl von Weishäupl (via Stilsucht) für drin oder draußen entscheidet, sind die anfänglichen Fragen, ob er, per Internet gekauft, […]

  • Das scheint mir hier aber geklautes Design zu sein! Vitra hat den Stuhl „Vegetal“ von den Designern Ronan & Erwan Bouroulllec schon vor einiger Zeit vorgestellt. Eine Änlichkeit ist kaum zu leugnen. Vitra hat früh erkannt, dass die Natur wieder als Inspirationsquelle funktioniert.

    • Das scheint so – stimmt aber nicht. Der Forest-Stuhl ist vor dem Vegetal rausgekommen.
      Weishäupl macht für Deutschland den Vertrieb. Der eigentliche Hersteller ist Fast aus Italien: http://www.fastspa.com

      Nichts des so trotz, sind beides schöne Stühle 😉 Die Frage ist nur, ob man Kunstoff oder Metall als Material vorzieht …

    @klenz – ok, danke für die Info. Ich hatte gedacht Vitra wäre schneller gewesen. Ehrlich gesagt gefallen Sie mir nicht so – mir wirken sie etwas zu unruhig,aber da sind ja die Geschmäcker zum Glück verschieden.

  • Nice but I prefer the „3D printed chair“ from Freedom of creation, anyway :
    http://www.orgone-design.com/blog/une-chaise-imprimee-en-3d-pour-freedom-of-creation/

Kommentar schreiben

Name E-Mail URL


+ acht = zwölf