Stilsucht

022 Visually Structured Mirror

Dieser Entwurf von Andreas Aas besteht aus einer doppellagigen Struktur von Spiegelstreifen, die das gezeigte Bild je nach Standpunkt des Betrachters variieren. Wenn man einfach geradeaus in den Spiegel blickt, sieht man sich so klar und deutlich, wie man es erwartet. Ändert man seine Position aber so, dass der Blick schräg auf den Spiegel fällt, wird das gezeigte Bild in Streifen mit unterschiedlichen Reflexionen gebrochen.

Andreas Aas


Kommentar schreiben

Name E-Mail URL