Stilsucht

Zascho Petkovs Garderobe

Normalerweise hat ein Produkte einen möglichst unverwechselbaren Namen, um sich von der Masse abzuheben. Zascho Petkov hat beschlossen, dass seine Garderobe aus französichem Nußbaum das nicht nötig hat. Das Kleinmöbel hört auf den Namen Garderobe. Dafür ist die Optik auf alle Fälle eigenständig und ungewöhnlich. Die verschiedenen gedrechselten Elemente sind Haken und Halter zugleich und sie sorgen für das ungewöhnliche Gesamtbild. Selbst mit umfangreicher Beladung verliert die Garderobe nicht an Charme.

Link > genauso und anders


1 Kommentar

Kommentar schreiben

Name E-Mail URL