Stilsucht

Etwas peinliche Leuchte

Warum Evan Clabots und Ron Beach Jr. – den Köpfen hinter Nonlinear Studio – diese Leuchte mit dem Namen “Slightly Awkward Lamp” peinlich sein sollte, bleibt ungewiss. Idee und Umsetzung sind nämlich gut. Die einfach, aber nicht langweilig gestaltete Tischleuchte hat vier Beine, von denen eins kürzer ist. So lässt sich der Abstrahlwinkel des Lichts von 90° auf 115° erhöhen. Also eine Art Dimmer ohne elektrische Hilfsmittel zu verwenden.

Link > Slightly Awkward Lamp


3 Kommentare

    Meiner Meinung nach sollte awkward in diesem Fall eher mit komisch oder seltsam übersetzt werden.
    Aber ansonsten gefällt mir die Lampe sehr gut!

  • > Warum Evan Clabots und Ron Beach Jr. … diese Leuchte mit dem Namen “Slightly Awkward Lamp” peinlich sein sollte, bleibt ungewiss.

    Das ist leicht zu beantworten: “awkward” ist meistens, und so auch hier,mit “ungeschickt, ungelenk, unbeholfen” zu übersetzen und dürfte dem etwas staksigen Fuß geschuldet sein.

  • Ist doch ganz klar. Kippt man die Lampe nach hinten, bekommt sie – als antropomorph betrachtet – das, was in manchen englischsprachigen Gebieten als “wood” bezeichnet wird.

    Hence – slightly awkward.

    Ist es nicht?

Kommentar schreiben

Name E-Mail URL